Theater Tabula Rasa

Niculina – eine Reise in den Piz Spiert

Niculina lebt in den Bündnerbergen, einer Welt voller Sagen und Geschichten. Sie und ihre Freundin Ladina haben trotz der kargen, ärmlichen Umgebung viele Lebensträume und Lebenspläne. Niculina will nicht Bäuerin werden, wie ihre Mutter. Sie möchte mal ans Meer reisen und Abenteuer erleben.

Durch die Krankheit ihrer Grossmutter wird Niculina mit dem Sterben konfrontiert, um alles in der Welt will sie das Leben ihrer geliebten Nonna verlängern. Mit Hilfe von Bigna, einer Wölfin, macht sie sich auf die Suche nach dem Wasser der Unsterblichkeit. Der Weg dazu ist abenteuerlich und ungewohnt. Niculina wird von Ort zu Ort geführt und landet schliesslich im Innern des Piz Spiert, hier liegt der See des Lebens und Niculina macht eine wichtige Erfahrung.

Mit viel Cellomusik, Leichtigkeit und Freude am Leben kommt ein grosses Thema auf die Bühne.

Theater Tabula Rasa in Koproduktion mit Kreuz Solothurn, Stiftstheater Beromünster Luzern und Pfarrei Peter und Paul Aarau.

Autor: Tim Krohn
Regie: Renate Adam
Spiel: Kathrin Brülhart, Franziska Senn
Musik/Komposition: Clíodhna Ní Aodáin
Bühne/Kostüme: Jimena Cugat
Lichtdesign: Martin Brun
Technik: Bruno Gisler, Peter Uhlmann
Dramaturgische Beratung: Regina Wurster
Theaterpädagogik: Ursula Ulrich
Grafik: Felice Bruno – felicebruno.ch

Premiere: 7. September 2019, alle Aufführungsdaten siehe hier im Spielplan.

Theater Tabula Rasa auf Facebook

Wir danken: Kulturwerkstatt Hagerhus, Luzerner Jugendsirftung, Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern, Kinder- und Jugendkultur Stadt Bern und

Dank